yogis ultralaufblog 

Gnocchi mit Boh Jolokia :-)

Geschrieben in Rund um Chili von yogi Donnerstag September 23, 2010

Ich hab ja von Nils 4 getrocknete Boh Jolokia Chili Schoten bekommen zum Testen. Der erste Versuch: ein durchschneiden und dran riechen. Nichts besonders, allerdings hab ich mit dem Finger die hauchdünne Schnittfläche der Schote berührt und das Ablecken des Fingers brachte die Schärfe zu Tage. Nicht schlecht, dementsprechend hoch waren die Erwartungen bzw. der Respekt.

Also war die abgeschnittene Spitze reifs fürs Essen. Zum Testen hab ich mir dann Gnocchis (500g vonFeinkost ALDI)mit Tomatensauce gemacht.Dazu die fertigen Gnocchis in heißem Wasser gekocht. In der Zwischenzeit Olivenöl in einer Pfanne erhitzt, eine fein gehackte Zwiebel drin angeschwitzt, dazu die ganz fein gehackte Schote. Das ganze mit einer halben Dose Tomaten abgelöscht und mit getrocknetem Oregano, Basilikum, Pfeffer und Salz abgeschmeckt. Dann noch ein wenig einköcheln lassen und die Gnocchis hinzugefügt. Knoblauch hätte auch noch gepasst, aber ich geh gleich noch Laufen und denk an meine Mitläufer. Zum Schluß noch ein wenig grob gehackter Schafskäse in der Pfanne untergemischt.

Der Geruch war schon Klasse. Ich hab jetzt so eine richtige Schärfe erwartet nachdem was ich alles gelesen habe, schließlich hab ich rund eine Drittel Schote verwendet (für eine gute Portion). Schärfe war da, auch sehr lecker, aber ich war schon enttäuscht. Noch nicht mal Schweißperlen auf der Nase.

Beim nächsten Versuch nehm ich dann mal eine ganze Schote das sollte dann schärfer sein. Aber schlecht wars nicht, nur meine Erwartung höher. Ich werd weiter testen und nächstes mal mit Bildern (hatte nur jetzt Hunger :-) ).

Bock auf was Scharfes! :-)

Geschrieben in Allgemein, Rund um Chili von yogi Donnerstag September 9, 2010

Wer hat das nicht? Ok, es gibt einige, die haben das nichtund es gibt andere die jetzt völlig falsch denken. Ich denke ans Essen und da esse ich sehr gerne scharf, also wirklich scharf. Also nix mit Sex hier, da habt ihr falsch gedacht.Ich hatte das Glück zum Geburtstag einen Gutschein von Pepperworld-HotShop zu bekommen. Das habe ich natürlich genutzt und mir direkt ein leckeres Sößchen nämlich Vicous Vampire X-Treme Hot Sauce und dazu noch ein Set der FeuerStreuer. Die Lieferung perfekt verpackt, selten eine so gute Verpackung gesehen bei einem Online-Shop, und der Inhalt feurig scharf. Ich hab mich beim ersten Versuch langsam von weniger scharf bei den Streuern bis zur Vicous Vampire hochgetastet. Die Streuer sind vielseitig im Geschmack, passen zu vielen Gerichten und der Schärfegrad von normal (nach meinem Empfinden) bis scharf (Habanero Extrem :-) ). Die Feuer-Streuer find ich super klasse. Ich muß echt aufpassen nicht noch das Marmeladenbrot mit Chilli zu versehen.

Die Vicous Vampire ist eine Klasse für sich und nichts, wirklich garnichts für Normalesser. Ich kannte sie schon vorher, weil Markus der Koch des Hostels auch gerne scharf kocht. Da gibts auf Wunsch auch eine feurige Currywurst. Dort konnte ich die Vicous schon mal pur probieren (nicht zur Nachahmung für nicht Scharfesser empfohlen).

Ich hab meine dann auf einem Stückchen gegrilltem Putenfleisch mit ein paar Tropfen getestet. SCHARF, nicht unerträglich, aber scharf. Die Lippen und der Mundraum sind auf jeden Fall eine Weile gut durchblutet. Ich find das Klasse und im Gegensatz zu manch anderem finde ich die Schärfe öffnet erst die Geschmacksknospen. Und der Tag danach ist auch durchaus gut erträglich.

Wer hat denn noch Empfehlungen für scharfe Sachen?